Daily the latest News in flag wave deflag wave ukflag wave frflag wave br

  • Startseite
  • Renault
  • News
  • News 2021
  • Electrified by Renault: Acht Schweizer Jungtalente ab sofort mit Elektro-Power unterwegs
Samstag, 22 Mai 2021 14:43

Electrified by Renault: Acht Schweizer Jungtalente ab sofort mit Elektro-Power unterwegs

geschrieben von Projekt-Renault
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
  • Renault Suisse SA unterstützt acht Talente mit Elektro-Power
  • Die jungen Schweizer «Cracks» fahren während einem Jahr kostenlos einen Renault ZOE E-TECH Electric oder einen Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid
  • In den Genuss dieses Renault Electric Power Programms kommen Ajla Del Ponte (Leichtathletin), Nicolas Hojac (Bergsteiger), Hera Zimmermann (Jungunternehmerin), Chiara Scherrer (Leichtathletin), Patrik Wägeli (Marathonläufer), Ramona Kupferschmied (Mountainbikerin), Ariella Käslin (ehemalige Kunstturnerin) und Nils Favre (Kletterer)
  • Den neuen Renault Electric Ambassadeure gemeinsam sind das Talent, die Motivation und die Ausdauer, mit denen sie ihre ambitionierten Ziele verfolgen, aber auch auf einen nachhaltigen Lebensstil achten.
Urdorf, 17. Mai 2021 - Junge Menschen mit ambitionierten Plänen stehen nach mehr als einem Jahr Ausnahmezustand vor besonderen Herausforderungen. In dieser anspruchsvollen Phase startet Renault Suisse SA ein Electric Power Programm, das Schweizer Talente während einem Jahr in ihrer Mobilität unterstützt. Die neuen Renault Electric Ambassadeure vereint ein aussergewöhnliches Talent, die Leidenschaft, mit der sie ihre Ziele verfolgen, und die Sorgfalt, mit der sie auf einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt achten.

Ajla Del Ponte (Leichtathletin), Nicolas Hojac (Bergsteiger), Hera Zimmermann (Jungunternehmerin), Chiara Scherrer (Leichtathletin), Patrik Wägeli (Marathonläufer), Ramona Kupferschmied (Mountainbikerin), Ariella Käslin (ehemalige Kunstturnerin) und Nils Favre (Kletterer) sind ab sofort mit einem neuen Renault ZOE E-TECH Electric oder Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid unterwegs.

Yannick Lagger, Marketingdirektor von Renault Suisse SA: «Die Gesellschaft steht vor grossen Herausforderungen. Zum einen ist die Covid-19-Pandemie noch nicht ausgestanden, zum anderen bedingen der Klimawandel und die Energiewende eine rasche Entwicklung in Richtung Elektromobilität. Junge Menschen, die ihre Karriere oder ihre Projekte aufbauen, sind dabei besonders gefordert. Umso mehr bewundere ich die Leistungsbereitschaft und die Ausdauer, mit der junge Schweizer Talente ihren Weg konsequent verfolgen und gleichzeitig auch auf die Ökologie achten. Das Electric Power Programm sehen wir bei Renault Suisse SA als eine Möglichkeit, das Engagement und die Leidenschaft unserer Ambassadeure konkret zu unterstützen.»

Die acht Renault Electric Ambassadeure engagieren sich in ihrer Disziplin, setzen ihre Präsenz in der Öffentlichkeit und ihre Stimme aber auch für den nachhaltigen Umgang mit der Umwelt ein. Sie alle sind auf die individuelle Mobilität angewiesen. Mit dem Electric Power Programm von Renault kommen sie diesem Ziel einen Schritt näher.

Ajla Del Ponte erklärt ihre Motivation, stellvertretend für alle Electric Power-Botschafterinnen und -Botschafter: «Für mich haben die Nachhaltigkeit und der sorgfältige Umgang mit der Umwelt einen zentralen Stellenwert. So versuche ich, die negativen Einflüsse auf die Natur so viel und so oft wie nur möglich zu reduzieren und mein Umfeld ebenfalls in diese Richtung zu sensibilisieren. Der Weg von Renault als Pionier der Elektromobilität beeindruckt mich. Ich kann mich zu hundert Prozent mit diesen Werten identifizieren. Umso mehr bin ich stolz darauf, meinen CO2-Fussabdruck mit dem Renault Captur Plug-in Hybrid so tief wie nur möglich zu halten. Er bietet mir die Chance, im normalen Alltag im Tessin zu hundert Prozent elektrisch und mit grünem Strom aus unserer Region zu fahren, hält mich aber auf weiteren Strecken trotzdem mobil.»

ACHT RENAULT ELECTRIC AMBASSADEURE

Die Aussage der Sprinterin Ajla Del Ponte (@ajletta) trifft auf alle Renault Electric Ambassadeure zu, die neu elektrisch oder sogar vollelektrisch unterwegs sind. Die Tessinerin fährt ab sofort einen Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid.

Der bekannte Schweizer Bergsteiger Nicolas Hojac (nicolashojac.ch oder @nicolashojac) ist künftig mit einem Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid unterwegs.

Hera Zimmermann (herazimmermann.com oder @hera_zimmermann), Jungunternehmerin Social Media Marketing, setzt auf den Renault ZOE E-TECH Electric in der Sonderserie Riviera.

Die Steeple Läuferin Chiara Scherrer (chiarascherrer.com oder @scherrer.chiara) wählte den 100 % elektrischen Renault ZOE E-TECH.

Marathonläufer und Landwirt Patrik Wägeli (fastestfarmer.ch oder @fastestfarmer) übernimmt für ein Jahr die Schlüssel eines Renault ZOE E-TECH Electric.

Mountainbikerin Ramona Kupferschmied (ramona-kupferschmied.ch oder @ralakupf) ist mit einem Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid inklusive Veloträger unterwegs.

Die bekannte ehemalige Kunstturnerin Ariella Käslin (ariella-kaeslin.ch oder @ariellakaeslin) hat sich für den Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid entschieden.

Dasselbe gilt für den Kletterer Nils Favre (@nilsfavre), der neu ebenfalls einen Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid fährt.

ZWEI MAL ELECTRIC POWER: RENAULT ZOE UND RENAULT CAPTUR E-TECH PLUG-IN

Mit dem Neuen Renault Captur E-TECH Plug-in Hybrid 160 können die Renault Electric Ambassadeure alle Vorteile des elektrischen Fahrens mit der Reichweite eines konventionellen Antriebs kombinieren. Damit verfügen sie über das Beste aus beiden Welten und fahren im Alltag bis zu 50 km (WLTP) vollelektrisch, während sie bei längeren Fahrten auf die Qualitäten des Verbrennungsmotors oder auf eine Kombination beider Antriebe zurückgreifen können – Fahrvergnügen inklusive. Natürlich bietet der Renault Captur auch als E-TECH Plug-in Hybrid alle Annehmlichkeiten eines praktischen, modularen und vielseitigen Crossovers mit Platz für Gepäck, Ausrüstungen und Sport-Utensilien.

Mit dem 100 % elektrisch angetriebenen Renault ZOE E-TECH etablierte sich Renault in den vergangenen zehn Jahren als Pionier der Elektromobilität. Das Erfolgsmodell trifft auch in der neusten Generation exakt den Zeitgeist, vom Design über das Platzangebot bis zur vollen Alltagstauglichkeit. Die Renault Electric Ambassadeure setzen auf den Renault ZOE R135 52 kWh. Das steht für 100 kW (135 PS) und für eine Reichweite bis 395 km (gemäss WLTP) mit null CO2-Emissionen. Aufladen lässt sich seine Batterie bequem zuhause oder an der wachsenden Zahl an öffentlichen Ladestationen.

Beiden Modellen gemeinsam sind die volle Konnektivität dank Renault EASY LINK, die Nutzung der neusten Renault EASY CONNECT Services und der externe Zugriff auf das Fahrzeug über die App MY Renault. Das Maximum von fünf Sternen in der Euro NCAP-Bewertung bestätigt auch die Erfüllung der höchsten Sicherheits-Standards.
 
 
Quelle: Presse Website Schweiz
 
Gelesen 460 mal

Schreibe einen Kommentar