Diese Seite drucken
Freitag, 07 Januar 2022 01:12

100 Austral absolvieren rund zwei Millionen Kilometer Erprobungsfahrten

geschrieben von Projekt-Renault
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Neuer Kompakt-SUV erhält durchgehend elektrifizierte Antriebe

Mit dem neuen Austral präsentiert Renault 2022 den neuen Kompakt-SUV der Marke. Aktuell starten die finalen Erprobungsfahrten des neuen Modells. Insgesamt rund 100 Austral werden in den kommenden Monaten rund zwei Millionen Kilometer auf europäischen Straßen und Teststrecken absolvieren. Dabei gibt auch die überwiegend neu entwickelte, durchgehend elektrifizierte Antriebspalette ihr Debüt.

Der neue Austral von Renault kombiniert neue, vernetzte Technologien mit hohem Fahrvergnügen. Erstmals zum Einsatz kommt im Rahmen der Erprobungsfahrten ein neuer 48-Volt-Mild-Hybrid-Antriebsstrang – eine Innovation in der Renault Modellpalette.

Die Erprobungsfahrten erfolgen in Frankreich, Spanien, Deutschland und Rumänien – 1,4 Millionen Kilometer auf abgesperrten Strecken, 600.000 Kilometer unter realen Bedingungen auf öffentlichen Straßen. Etwa 900 Fahrerinnen und Fahrer kommen zum Einsatz.

Zusätzlich zur elektrifizierten Antriebspalette stehen auch die neu entwickelte Plattform CMF-CD3 sowie die Feinjustierung von Fahrerassistenzsystemen, die Geräuschdämmung und der Federungskomfort im Fokus.

Zu 100 Prozent elektrifiziertes Motorenangebot

Im Fokus der finalen Erprobungsphase des Renault Austral steht auch die Abnahme der überwiegend neu entwickelten und durchgehend elektrifizierten Benzinmotoren: Insgesamt stehen ein E-TECH-Hybrid-Motor der jüngsten Generation, ein 1,3-Liter TCe 12-Volt-Mild-Hybrid und als Renault Premiere ein völlig neuer 1,2-Liter TCe 48-Volt-Mild-Hybrid zur Wahl.

Merkmal der neuen Motorengeneration sind geringe CO2-Emissionen ab 105 Gramm pro Kilometer nach WLTP-Zyklus1 sowie ein Leistungsspektrum bis maximal 200 PS.

1 Vorläufige Werte, Homologationsdaten liegen noch nicht vor

Quelle: Renault Presse-Service

Gelesen 450 mal

Ähnliche Artikel